Von der Zweier-Abiturientin zur Einser-Dozentin

19/02/2015  
Hier schreibt Bestsellerautorin 
Anitra Eggler
Ich duze meine User seit 12/2021. Ältere Beiträge und Presseberichte sind per Sie.

Ich war nie eine Einserschülerin. Dafür war ich zu berechnend. Ich hasste Mathe, Physik und Chemie. Da ich mir mit diesen drei Fächern keinen Erfolg im Leben ausrechnete, beschloss ich im Gymnasium, nur noch minimalen Aufwand zu betreiben, um das maximale Ergebnis zu erzielen – ausreichend reichte für mich völlig aus.

Das hat sehr gut funktioniert – sehr zum Leidwesen meines Vaters. Mein Pa hatte keinen falschen Ehrgeiz für mich, er konnte es einfach nur schwer ertragen, dass ich mich blöd stellte, obwohl ich nicht blöd war. Na ja, und da waren auch noch meine Mathe-, Physik- und Chemie-Lehrer. Die hatten keine Freude mit meiner offensichtlich berechnenden Art. Meine Aufmerksamkeit in ihrem Unterricht reichte nicht, war für sie nicht ausreichend. Das hat mir mal in Betragen ein „befriedigend“ eingebracht, was echt unbefriedigend ist, weil Synonym für „schwer erziehbar“. Egal. Ich war jung… Und rotzfrech. 

Ich habe mir dadurch zwar ein Einser-Abitur versaut, aber das hatte ich einkalkuliert. Meine Rechnung ist aufgegangen: Gut war damals für mich bestens, Oscar Wilde hätte seine Freude an meiner Maxime gehabt.

Mein Anspruch ist simpel: Das Beste ist für meine Schüler gerade gut genug

Um so spannender war es für mich, 2009 selbst in den Lehrberuf einzusteigen. Zeitlich auf kleiner Flamme, inhaltlich natürlich auf Großbrand, schließlich wollte ich alles noch besser und richtiger machen als meine fantastischen Gymnasial-Lehrer und meine Profs an der Passauer Uni. Da lag die Latte sehr hoch – und ich bin einfach gesprungen.

FH St. Pölten: Social Media Marketing und Interne Kommunikation

Ich bin so gut gelandet, dass ich inzwischen an der FH St. Pölten als Gastdozentin „Social Media Marketing“ und „Unternehmens-Kommunikation“ mit Schwerpunkt „Interne Kommunikation“ unterrichtet habe. Beides Mal im Bachelor-Studiengang Medienmanagement.

Meine Lehrveranstaltung für „Interne Kommunikation“ wurde im Sommersemester 2010 erstmals von den Studenten in einer anonymen Umfrage benotet.

Ich erhielt die sagenhafte Note 1,18. Das hat aus der Zweierabiturientin eine Einserdozentin gemacht.

Ok, sagen Sie, einmal ne Eins macht noch lange keine Einserdozentin. Stimmt. Aber in Innsbruck ist mir dasselbe passiert. Zweimal in Folge, das reicht für eine Serie! Wie Sie ja jetzt wissen, meine Mathematik steht nicht in Lehrbüchern…

Management Center Innsbruck: Zukunft der Medien, Medien der Zukunft

Am MCI Innsbruck unterrichte ich den Bachelor- und den internationalen englischsprachigen Masterstudiengang Management, Communication & IT in allem, was ich über Medien weiß.

Der Fokus liegt hier auf den aktuellen Herausforderungen des Medienmarkts (Stichwort: gratis versus Qualitätsjournalismus), auf innovativen Online-Medien- und Crossmedial-Geschäftsmodellen.

Seit 2012 unterrichte ich auch Informationsmanagement mit einem Schwerpunkt auf Produktivität, Mitarbeiter-Motivation und Unternehmenskommunikation. Das spannende ist, dass im internationalen Masterstudiengang Studenten aus der ganzen Welt sitzen. Die Unterrichtssprache ist Englisch, was bei Informations-Management spitze ist, bei Medien eine Herausforderung, weil ich deutsche Paradebeispiele, z.B. aus dem Hause Springer, aufgrund der Sprachbarriere von meinen Studenten nicht in der Tiefe analysieren lassen kann. Dennoch sind Nachwuchs-Kommunikationsprofis sehr zufrieden mit mir.

Für meine deutsche Vorlesung im Sommersemester 2010 habe ich die Note 1,38 erhalten, die englischsprachigen Studenten haben meine Jungfernvorlesungen im Wintersemester 2009 mit 1,86 belohnt. 2011 habe ich die englische Vorlesung auf Note 1,75 gesteigert und meine Jungfernvorlesung „Informationsmanagement“ 2012 auf englisch hat eingeschlagen wie eine Granate: Note 1,28.

Hier ein paar O-Töne aus der anonymen Befragung:

Great lecture which will be useful for our personal and professional life. It was great because it had a different setting than usual: it was fresh, fun and the ideas were easy to grasp.

Really a lecture that stood out! Interesting and funny!

She was able to motivate everything. It was very obvious that she really loves what she does.

One of the best lectures we had in this semester!

Neben meinen Gast-Auftritten an Fachhochschulen bin ich auch für den Kommunikations- und Kreativnachwuchs aktiv. Ich halte ab und zu Online-Marketing-Crash-Kurse an der Werbeplanung Academy und Selbstvermarktungs-Workshops für Gründer aus der Kreativindustrie im Rahmen der WE Workshops von departure.

Die filet-stücke* aus diesem blog erhalten?

REGELMÄßIG, ABER NICHT ZU OFT. IMMER DANN, WENN ANITRA ETWAS PUBLIZIERT, WAS SIE AUCH VERKAUFEN KÖNNTE, ES ABER LIEBER MIT IHREN SUPERUSERN TEILT. 

JEDERZEIT BINNEN SEKUNDEN ABBESTELLBAR. ALLE INFOS ZUM VERANTWORTUNGSVOLLEN UMGANG MIT DEINEN DATEN FINDEST DU AUF ANITRAS DATENSCHUTZ-SEITE.

FORMULAR-SPAMSCHUTZ: RECAPTCHA; ES GELTEN DIE Datenschutz und Nutzungsbedingungen VON GOOGLE.

*Vegan. von europäischer menschenhand gemacht. GARANTIERT SPAM- UND BOTFREI. 

© Anitra Eggler bis ans Ende aller Tage

Du möchtest den Text oder Auszüge davon publizieren? Mail an: presse@anitra-eggler.com

Bestseller-Autorin 

Anitra Eggler ist Web-Veteranin und Digital-Detox-Pionierin. Der ORF bezeichnet die Bestsellerautorin als „die gefragteste weibliche Stimme zur Digitalisierung“, ihre Mutter nennt sie „Fräulein Fröhlich“. Anitras Arbeit hat bereits über 250.000 Menschen begeistert. Als Keynote-Speakerin zählt Anitra Eggler zu den inspirierendsten Vortragsrednern unserer Zeit; ihre Bürokrieger-Bootcamps & Digital-Detox-Online-Kurse sind heißbegehrt. Anitra startete ihre Karriere in den 90er-Jahren als Journalistin und zählte als Startup-Managerin zur Avantgarde der Digitalwirtschaft. 2010 wurde sie durch ihren ersten humorvollen Digitalisierungsratgeber „E-Mail-macht dumm, krank und arm“ zur Digital-Detox-Pionierin. Anitra meditiert und programmiert. Sie sammelt Sonnenaufgänge und Momentglück und lebt ohne Uhr in der Schweiz – Zeit ist ihre Rolex.

ANITRAS BOOTCAMP FÜR BÜROKRIEGER*INNEN

Keine Lust mehr auf Bürostress, Mailflut, Koma-Meetings und Handyterror?

Würdest du gerne mit weniger Aufwand mehr erreichen? Erfolgreich und entspannt sein – und das auch bleiben?

Das geht. Einfacher als du denkst. Komm in mein Bootcamp – der Rest erledigt sich fast von selbst!

JETZT AUF VIP-WARTELISTE EINTRAGEN. 

EARLY-BIRD-BONUS & POLE-POSITION 

FÜR LIMITIERTE PLÄTZE SICHERN!

>