51: Urlaubslektüre: Buchtipps, die dich dein Handy vergessen lassen – auch wenn es dir schwerfällt, dich auf ein Buch zu konzentrieren

19/06/2023  
Hier publiziert Bestseller-autorin 
Anitra Eggler
Ich duze meine leser*INNEN seit 12/2021. Ältere texte und Pressetexte sind per sie. Ich gendere stets in Gedanken, 
Im text seltener – Lesefluss sticht. Meine Zuneigung gilt allen Menschen. Hauptsache: Mensch. 

Wann hast du zum letzten Mal ein Buch gelesen? Ein ganzes Buch. Wann hast du zum letzten Mal so richtig genussvoll gelesen und dabei die Zeit vergessen? Schon länger her? Ist ganz normal. Vertieftes Lesen ist eine Herausforderung unserer dauerabgelenkten Zeit.

Einfache Formel: Je mehr Multitasking, desto niederer die Konzentrationsfähigkeit. Die Folgen? Beim Fernsehen greift man sofort zum Handy, wenn der Inhalt auf dem TV-Bildschirm nicht schnell genug kickt. Das Buch bekommt diese Chance oft nicht. Kaum angefangen, wird es sofort wieder weggelegt. Immer mehr Menschen scannen Inhalte nur noch ab. Immer mehr lesen gar keine Bücher mehr. Keine Zeit. Keine Konzentration. Das ist eine Katastrophe.

Lesen ist essenziell für das kritische Denken, die Empathie und das kreative Denken.

Drei gute Nachrichten: 

1. Du kannst Lesen trainieren.

2. Bücher lesen ist ein Statussymbol – am Strand und überall. 

3. Mit meinen mitreißenden Buchtipps fällt dir das leicht.

Hier sind 10 Lieblingsbücher für deinen Urlaub, für das Pendeln zur Arbeit oder als Bettlektüre. Allesamt so fesselnd, dass du dein Handy vergisst und nicht aufhören kannst zu lesen. Probier das aus! 

VIDEOCAST


PODCAST

 Die Screen-Life-Balance deiner Mitmenschen ist erfolgsentscheidend für deine eigene. Abonniere den Podcast und empfehle weiter. Auch eine 5-Sterne-Bewertung macht ihn sichtbarer. Damit stärkst du nicht nur deine eigene Screen-Life-Balance, sondern auch die deiner Mitmenschen. So entsteht ein Schneeballeffekt, der allen hilft, Screen-Life-Balance zu finden und zu halten. Danke für deinen Beitrag!

möchtest du jeden mittwoch

einen screen-life-balance-tipp?

OMMMline ist das neue Online – Anitras Pod- & Videocast erscheint jeden Mittwoch. Hol dir Impulse für entspanntes Leben und smartes Arbeiten in deine Mailbox.

mit natürlicher Intelligenz von europäischer Menschenhand gemacht.

Spamschutz via invisible reCAPTCHA: es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.


KEINE ZEIT, KEINE KONZENTRATION: WARUM IMMER WENIGER MENSCHEN BÜCHER LESEN

Weißt du noch, wie schön das ist, total in einem Buch zu versinken? Der Welt zu entfliehen, in eine neue Welt einzutauchen, die in diesem Moment nur dir gehört? Weißt du noch, wie fesselnd das ist? Wie köstlich es ist, nicht mehr aufhören können, zu lesen? Handlungen und Charaktere so intensiv zu erleben, dass du glaubst, du wärst live dabei? Was früher ganz normal war, was das Einschlafen versüßte und den Urlaub erfüllte, fällt heutzutage den meisten Menschen unendlich schwer.

In einer Welt, in der die Dauerablenkung durch digitale Medien zur Norm geworden ist, kommt es häufig vor, dass Menschen Texte nur noch oberflächlich überfliegen.

Du wirst sicher auch schon an dir selbst bemerkt haben, dass es zunehmend schwieriger wird, sich auf längere Texte oder gar Bücher zu konzentrieren. In meinem Freundeskreis lesen nur noch 20 Prozent der Menschen regelmäßig Bücher. Keine Zeit, keine Konzentration. 

AUSWIRKUNGEN AUF DAS KRITISCHE UND KREATIVE DENKEN

Dieser Verlust der Fähigkeit, tief in komplexe literarische Werke einzutauchen, ist mehr als nur eine lästige Nebenwirkung des digitalen Zeitalters – er könnte ernsthafte Auswirkungen auf unseren Intellekt und unser Verständnis der Welt haben.

Studien, wie die von Maryanne Wolf von der UCLA, zeigen, dass tiefe Lektüre - das engagierte und aufmerksame Lesen von Büchern und langen Artikeln - essenziell für das kritische Denken, die Empathie und sogar bestimmte Arten von kreativem Denken ist.

Indem du tief in eine Geschichte eintauchst und Zeit damit verbringst, in den Gedanken und Perspektiven anderer zu leben, erweiterst du nicht nur deinen Horizont, sondern stärkst auch deine Fähigkeit, komplexe Ideen und Konzepte zu verstehen und zu analysieren.

MULTITASKING UND DER VERLUST DER KOGNITIVEN KONTROLLE

Leider deutet eine wachsende Zahl von Untersuchungen darauf hin, dass das ständige Scannen von Online-Texten und das ständige Wechseln zwischen digitalen Aufgaben uns daran hindern könnte, uns in diese tiefe Lektüre zu vertiefen.

Eine Studie der Stanford University aus dem Jahr 2020 fand heraus, dass „Multitasking“ im digitalen Stil tatsächlich die kognitive Kontrolle beeinträchtigen kann – das heißt, die Fähigkeit, sich auf eine Aufgabe zu konzentrieren und Ablenkungen zu ignorieren.

Wenn wir unsere Zeit damit verbringen, zwischen verschiedenen digitalen Aufgaben zu wechseln, verlieren wir vielleicht die Fähigkeit, uns auf eine einzige, umfangreiche Aufgabe zu konzentrieren, wie zum Beispiel das Lesen eines Buches.

Bücher liefern weniger Dopamin-kicks als instagram

Vereinfachte Erklärung: Je mehr Multitasking, desto geringer wird deine Konzentrationsfähigkeit. Je mehr digitale Dopamin-Kicks durch ständiges News-Zapping, Nachrichten-Checken und Social-Media-Scrolling, desto unruhiger und ungeduldiger wirst du – weil dein Gehirn immer mehr Dopamin-Kicks in immer kürzerer Frequenz fordert.

Hast du diesen Zustand mal erreicht, bist du schnell gelangweilt – von Medien und von Menschen.

Woran erkennst du das? Zum Beispiel am reflexhaften Griff zum Handy oder zum zweiten Bildschirm. Der Klassiker: Beim Fernsehen greift jeder sofort zum Handy, wenn der Inhalt auf dem TV-Bildschirm nicht schnell genug kickt.

Das Buch bekommt diese Chance oft nicht. Kaum angefangen, wird es sofort wieder weggelegt. Ein Buch kann mit der hohen Dopaminkick-Frequenz von Insta-Scrolling nicht mithalten.

tiefes Lesen kann und muss man wieder lernen

Aber keine Sorge, das bedeutet nicht, dass wir alle dazu verdammt sind, in einem Meer aus Tweets und TikToks unterzugehen. Wie viele Fähigkeiten ist auch die tiefe Lektüre etwas, das du mit Übung verbessern und wieder lernen kannst.

Bücher – mit ihrer Fähigkeit, uns in komplexe Geschichten und Ideen zu ziehen – sind ein perfektes Training für unser Gehirn. Also, leg dein Handy aus der Hand, schnapp dir ein Buch, suche dir einen ruhigen Ort und gib dir selbst die Erlaubnis, tief einzutauchen. Das gelingt dir am leichtesten, wenn dein Handy außer Reich- und Sichtweite ist. 

Lesen ist Digital Detox und Gehirntraining

Du wirst nicht nur den Vorteil haben, Screen-Life-Balance zu finden und eine gute Geschichte zu genießen, du wirst beim Lesen auch deinem Gehirn einen Gefallen tun.


urlaubslektüre, bettlektüre, buchtipps: mitreissende bücher, DIE DICH DEIN HANDY VERGESSEN LASSEN

Bücher, die dich dein Handy vergessen lassen

Hier sind mitreißende Buchtipps, Kategorie Pageturner. Allesamt Bücher, bei denen ich nicht mehr aufhören konnte, zu lesen. 

Das gefällt mir weit besser, als wenn ich nicht mehr aufhören kann zu Scrollen oder einen Serienmarathon auf Netflix & Co. einlege. Ich mache das auch, na klar, aber Lesen fühlt sich für mich wesentlich nahrhafter und erlebenswerter an. 

E-Book oder Papier? Egal! Hauptsache Mann/Frau liest!

Übrigens: Ich lese meistens elektronisch. Ob jemand am E-Reader liest oder auf Papier ist total nebensächlich. Hauptsache, er oder sie liest überhaupt noch. Meine E-Book-Bibliothek umfasst knapp 1.000 Bücher. Als Vielreisende habe ich so meine Schätze immer griffbereit. Mit zunehmendem Alter lebe ich auch immer minimalistischer. So sehr ich meine XXL-Bibliothek in Wien geliebt habe, als ich in die Schweiz umgezogen bin, habe ich mich verkleinert, meine Bibliothek gespendet und auf 50 Bücher reduziert, die ich gerne zwei oder dreimal lese. Zu diesem Thema ein anderes Mal mehr.  

Hier sind meine erlesenswerten Tipps für dich. Der Einfachheit halber verlinke ich mit Affiliate-Links zu Amazon.de, kauf du gerne beim Buchhändler deines Vertrauens.  


1. Mittelalter-Schmöker at its best: Die Waringham Saga

Seit Monaten verschwinde ich fast jeden Abend im Mittelalter. Freunde verabschieden sich bereits Spätnachmittags von mir mit der Frage: „Bist du heute Abend wieder in England?". Ja. Bin ich. Sehr gerne sogar.

Als ChatGPT kam und der ganze KI-Troubel meine Bildschirmzeit erhöht und meine Synapsen in Dauerzucken versetzt hat, habe ich mir sofort für meine Screen-Life-Balance und zum totalen abendlichen Abschalten einen krassen Kontrapunkt gesucht: das Mittelalter! Die Waringham Saga entführt dich in eine ganz andere Welt.

Eine Welt, in der Menschen noch an Pest und Cholera gestorben sind und Ritter echte Ritter waren. Seufz. Nebenbei inhalierst du auch noch ein Jahrtausend britische Königshausgeschichte. Ein mega Vergnügen voller Leidenschaft und Spannung. Ich bin leider bereits im allerletzen Band. Dieser Tipp ist, eher für Frauen als für Männer. 

Inhaltbeschreibung des Verlags: England 1360: Nach dem Tod seines Vaters, des wegen Hochverrats angeklagten Earl of Waringham, zählt der zwölfjährige Robin zu den Besitzlosen und ist der Willkür der Obrigkeit ausgesetzt. Besonders Mortimer, der Sohn des neuen Earls, schikaniert Robin, wo er kann. Zwischen den Jungen erwächst eine tödliche Feindschaft. Aber Robin geht seinen Weg, der ihn schließlich zurück in die Welt von Hof, Adel und Ritterschaft führt. An der Seite des charismatischen Duke of Lancaster erlebt er Feldzüge, Aufstände und politische Triumphe - und begegnet Frauen, die ebenso schön wie gefährlich sind. Doch das Rad der Fortuna dreht sich unaufhörlich, und während ein junger, unfähiger König England ins Verderben zu reißen droht, steht Robin plötzlich wieder seinem alten Todfeind gegenüber...


2. Heiße-Ohren-Alarm! Hades Trilogie von Candice Fox

Hades von Candice Fox © Suhrkamp Verlag

Die drei Bücher der Hades-Trilogie sind so spannend, dass man bis ins Morgengrauen liest. Für mich das Beste seit der Millenium-Trilogie von Stieg Larrsson. Die Hades-Trilogie ist auch die perfekte Kost für leseunlustige Männer. Würde ich meinem Partner in den Urlaub mitnehmen, wenn wer nicht freiwillig lesen würde ;-).

Inhaltsbeschreibung des Verlags: Hades ist der ›Herr der Unterwelt‹ von Sydney. Er weiß alles über das Verbrechen in seiner Stadt, denn auf seiner gigantischen Müllhalde entsorgt er gegen Honorar Menschen, die gewaltsam zu Tod gekommen sind. Dieses Schicksal hätten auch beinahe die Kleinkinder Eden und Eric geteilt, die man bei Hades deponiert hat. Aber die beiden leben noch. Sie wachsen bei Hades auf und werden Top-Cops bei der Mordkommission von Sydney. Das ist jedoch nur ihr eines Gesicht, ihr eines Konzept von »Gerechtigkeit«. Denn schließlich hat Hades Eden und Eric erzogen.


3. Ein Fall für Michael Robotham: Die Joe O`Loughlin-Reihe

Ich mag spannende Lektüre aus der Krimi-/Thrillerecke. Aber nur, wenn sie a) gut geschrieben sind und b) Grausamkeiten nicht effekthascherisch eingesetzt werden und c) der Autor nicht am Fließband neue Kracher produziert, von denen jeder noch blutrünstiger ist als der vorige. Michael Robotham ist genau deshalb seit vielen Jahren einer meiner Lieblingsautoren von großer Spannungskunst mit feiner Klinge. 

Inhaltsbeschreibung des Verlags: Eine junge Krankenschwester wird grausam ermordet aufgefunden. Als die Polizei den renommierten Psychotherapeuten Joe O’Loughlin um Hilfe bei den Ermittlungen bittet, beschleicht diesen schon bald ein böser Verdacht: Die Verletzungen des Mordopfers stimmen in erschreckender Weise mit den Gewaltphantasien seines Patienten Moran überein. Joe ahnt nicht, dass er Gefahr läuft, in eine heimtückische Falle zu geraten – und dass nicht nur sein eigenes Leben an einem seidenen Faden hängt …


4. Die besten Geschichten schreibt der Tod: Die Bücherdiebin

Die Bücherdiebin von Markus Zuzak

Eines meiner all-time-Lieblingsbücher. Brillant. Herzergreifnd. Ein Meisterwerk. Was habe ich geweint und geschmunzelt. Ich wünsche mir mehr Bücher, die der Tod erzählt! Dieses Buch ist auch klasse, um Teenager mit Büchern anzufixen! 

Inhaltsbeschreibung des Verlags: Molching bei München. Hans und Rosa Hubermann nehmen die kleine Liesel Meminger bei sich auf – für eine bescheidene Beihilfe, die ihnen die ersten Kriegsjahre kaum erträglicher macht. Für Liesel jedoch bricht eine Zeit voller Hoffnung, voll schieren Glücks an – in dem Augenblick, als sie zu stehlen beginnt. Anfangs ist es nur ein Buch, das im Schnee liegen geblieben ist. Dann eines, das sie aus dem Feuer rettet. Dann Äpfel, Kartoffeln und Zwiebeln. Das Herz von Rudi. Die Herzen von Hans und Rosa Hubermann. Das Herz von Max. Und das des Todes. Denn selbst der Tod hat ein Herz.

Eine unvergessliche Geschichte vom dunkelsten und doch brillantesten aller Erzähler: dem Tod. Tragisch und witzige zugleich wütend und zutiefst lebensbejahend – ein Meisterwerk.


5. Pulitzer-Preisgewinner: Alles Licht, das wir nicht sehen

Alles Licht, das wir nicht sehen ©btb Verlag

Dieses Buch hat den Pulitzer-Preis gewonnen und ist dennoch so knackig und packend zu lesen, als würde man ein Drehbuch für eine Blockbuster-Netflix-Serie lesen. Vom Rührungsgrad vergleichbar mit der Bücherdiebin. Kurze Kapitel, intensive Story, starke Cliffhanger! Ich würde sagen, eher für Frauen als für Männer. 

Inhaltsbeschreibung des Verlags: In seinem Roman erzählt Anthony Doerr kenntnisreich und in einer wunderschönen Sprache, kunstvoll miteinander verwoben, die Geschichte zweier Jugendlicher im Zweiten Weltkrieg. Das ist die Geschichte der blinden Marie-Laure, die mit ihrem Vater aus dem besetzten Paris nach Saint-Malo flieht. Und es ist die Geschichtedes jungen Waisen Werner, der in der Wehrmacht eingesetzt wird. Unaufhaltsam treibt die Geschichte sie aufeinander zu, spannend, labyrinthisch und atemlos.

6. Ein Buch wie eine Umarmung: Der Junge, der Maulwurf, der Fuchs und das Pferd

Der Junge, der Maulwurf, der Fuchs und das Pferd.

Dieses Buch ist ein Pageturner, der anderen Art. In Slow-Motion. Dieses wunderbare Buch ist eine intensive, liebevolle Infusion fürs Herz. Auch für Kinder und Jugendliche geeignet. Ein Buch, wie eine Umarmung. Ich habe es schon oft verschenkt.

Inhaltsbeschreibung des Verlags: Ein einsamer Junge und ein Maulwurf begegnen sich, ein Fuchs und ein Pferd schließen sich ihnen an. Sie alle fühlen sich von der Welt im Stich gelassen, doch in ihren Gesprächen über ihre Angst und Einsamkeit geben sie sich gegenseitig Kraft und Unterstützung. Ein Buch voller Hoffnung in unsicheren Zeiten und über die heilende Kraft der Freundschaft.

7. eine powerfrau zum verlieben: Eine Frage der Chemie

Das Buch habe ich letztes Jahr mit allergrößtem Vergnügen gelesen. Elizabeth ist so gut, dass man glaubt, es gäbe sie wirklich. In ihren Hund habe ich mich auch verliebt. Wunderbares Buch! 

Inhaltsbeschreibung des Verlags: Elizabeth Zott ist eine Frau mit dem unverkennbaren Auftreten eines Menschen, der nicht durchschnittlich ist und es nie sein wird. Doch es ist 1961, und die Frauen tragen Hemdblusenkleider und treten Gartenvereinen bei. Niemand traut ihnen zu, Chemikerin zu werden. Außer Calvin Evans, dem einsamen, brillanten Nobelpreiskandidaten, der sich ausgerechnet in Elizabeths Verstand verliebt. Aber auch 1961 geht das Leben eigene Wege. Und so findet sich eine alleinerziehende Elizabeth Zott bald in der TV-Show »Essen um sechs« wieder. Doch für sie ist Kochen Chemie. Und Chemie bedeutet Veränderung der Zustände ...


8. Pablo Escobar go home: Die Kartell-Saga

Und jetzt noch ein bisschen was aus der Kartell- und Mafia- und Drogen-Ecke. Dieses Genre liebe ich sehr. Ein Lieblingsautor: Don Winslow. Die Kartell-Saga liest sich mit heißen Ohren und ist recherchiert wie ein investigatives Stück Journalismus. Brillant! Arte bezeichnet das Werk als »Das ›Krieg und Frieden‹ unserer Tage. Epochal, grandios, erschütternd.«

Die Kartell-Saga von Don Winslow © Droemer

Inhaltsbeschreibung des Verlags: Noch nie ist jemand den mexikanischen Drogen-Baronen so erfolgreich in die Quere gekommen wie US-Drogen-Fahnder Art Keller – zu erfolgreich, wie sich herausstellt: Kellers engster Mitarbeiter wird von den Gangstern brutal zu Tode gefoltert, auf den Drogen-Fahnder selbst wird offiziell die Jagd eröffnet.Keller geht daraufhin nur umso gnadenloser gegen die Kartelle vor und merkt beinahe zu spät, dass er sich längst neue Feinde gemacht hat, und zwar nicht in Mexiko …Vor die Wahl gestellt, seiner Regierung zu dienen oder seinem Gewissen zu folgen, trifft Art Keller eine einsame Entscheidung – und stößt dabei auf unverhoffte Verbündete.


9. Moyocoyatzin – oder: Die Königin des Südens

Die Königin des Südens von Arturo Perez Reverte ©Suhrkamp

Das Pendant der Kartell-Saga, nur mit einer weiblichen Drogenbossin. Teresa Mendoza ist eine meiner allerliebsten Romanheldinnen – und das nicht nur im Roman, denn ihre Geschichte ist eine wahre Geschichte – ganz sicher weiß man das nicht, aber ich glaube es gerne. Dieses Buch hat mir vor vielen Jahren meine beste Freundin vorgelesen, als ich einen fiesen Infekt hatte. Vorlesen empfinde ich auch als etwas, was wir alle öfter tun könnten. Für uns selbst, für unsere Partner, unsere Kinder, unsere Eltern und Großeltern. Auch Tiere mögen es, wenn man ihnen vorliest. Vielleicht nicht gerade diesen nicht jugendfreien Schmöker, aber es gibt ja genug anderen Stoff.  

Inhaltsbeschreibung des Verlags: Pérez-Revertes Welterfolg über den mexikanischen Drogenkrieg. Als das Telefon klingelt, ist ihr klar, dass man sie töten will. Bis zu dem Moment lebte Teresa Mendoza das leichte Leben in der Sonne von Culiacán, immer an der Seite ihres Freundes, der fürs Juárez-Kartell Koks über die Grenze fliegt. Doch der ist jetzt tot, und Teresa muss mit dem, was sie von ihrem alten Leben in eine Tasche stopfen kann, verschwinden. Sonst liegt sie schon morgen neben anderen Leichen in der mexikanischen Wüste. Eine jahrelange Flucht beginnt, und Teresa verwandelt sich von der unschuldigen Schönheit aus der Provinz in eine Frau, die jeder fürchtet … Königin des Südens ist ein temporeicher Thriller über den Aufstieg einer kompromisslosen Frau. Auf überwältigende Weise lässt Arturo Pérez-Reverte die dunkle Wirklichkeit Mexikos lebendig werden. Und am Ende steht ein Pageturner über Gewalt, Sehnsucht und Verrat am gefährlichsten Ort der Welt.

10. so Zärtlich, so gnadenlos: Gebete für die Vermissten

Und nochmal Mexico. Dort habe ich länger gelebt. Dieses Buch zählt wie die Bücherdiebin zu meinen absoluten Lieblingsbüchern. Es ist von unglaublicher Kraft. Von maximaler Wucht und Zärtlichkeit. Von großer Poesie und Sprengkraft. Pageturner mit Tiefgang. 

Inhaltsbeschreibung des Verlags: Ladydi wächst in den mexikanischen Bergen auf, in einem Dorf ohne Männer, denn die sind auf der Suche nach Arbeit über die Grenze oder längst tot. Es ist eine karge und harte Welt, eine Welt, in der verzweifelte Mütter ihre Töchter als Jungen verkleiden oder sie in Erdlöchern verstecken, sobald am Horizont die schwarzen Geländewagen der Drogenhändler auftauchen. Aber Ladydi träumt von einer richtigen Zukunft, von Freundschaft, Liebe und Wohlstand. Ein Job als Hausmädchen in Acapulco verspricht die Rettung, doch dann verwickelt ihr Cousin sie in einen Drogendeal. Und plötzlich hält sie ein Paket Heroin in den Händen, und ein gnadenloser Überlebenskampf beginnt … Gebete für die Vermissten beschwört die unverbrüchliche Kraft der Hoffnung in einer schrecklichen Welt. In mutigen, schockierenden und bewegenden Bildern erzählt Jennifer Clement das Leben einer außergewöhnlichen jungen Heldin. »Man liest dieses Buch nicht, man verschlingt es.« DBC Pierre

Studien: Lesen in einer digitalen welt 

  • Wolf, Maryanne. (2018). Reader, Come Home: The Reading Brain in a Digital World. HarperCollins. In diesem Buch diskutiert Maryanne Wolf, eine kognitive Neurowissenschaftlerin, wie das digitale Lesen das Gehirn und unsere Fähigkeit zur tiefen Lektüre beeinflusst.
  • Ophir, E., Nass, C., & Wagner, A. D. (2009). Cognitive control in media multitaskers. Proceedings of the National Academy of Sciences, 106(37), 15583-15587. Diese Studie der Stanford University untersucht, wie das Multitasking mit digitalen Medien unsere kognitive Kontrolle beeinflussen kann.

Digital gestresst?  

Hol dir 30 Digital-Detox-Tipps mit Sofortwirkung

Klicken & runterladen: Deine Digital-Detox-Challenge-Vorlagen

Weitere Screen-Life-Balance Tipps für dich

Trag dich auf meiner superuser:innen-liste ein

3 kostenfreie webinare/jahr

EDITION 2023

3-mal im jahr schenke ich dir digitalisierungs-, KI- & digital-detox-wissen

Meine Superuser*innen lade ich 3 x pro Jahr zu einem Webinar live in mein Homestudio ein.

Auf die Agenda setze ich top aktuelle Digitalisierungs-, KI- und Digital-Detox-Themen.

---

Nächstes Webinar: 11. April 2024 um 16:30 Uhr

ki-revolution: unterschätzte erfolgsfaktoren

Dauer: 60 Minuten mit Q&A

---

trag dich HIER in meine superuser:innen-liste ein, dann erhältst du CA. 14 tage vor jedem kostenfreien webinar eine einladung

digital-detox-pionierin

Anitra eggler

Anitra Eggler ist Web-Veteranin und Digital-Detox-Pionierin, sie bringt Menschen und Unternehmen in Screen-Life-Balance. Der ORF bezeichnet die Digitalisierungsexpertin als „die gefragteste weibliche Stimme zur Digitalisierung“, ihre Mutter nennt sie „Fräulein Fröhlich“. Anitras Auftritte als Keynote Speakerin, ihre Bürokrieger*innen-Bootcamps und Bücher haben bereits über 250.000 Menschen begeistert und humorvoll digitaltherapiert.

Anitra wurde 1973 in Karlsruhe geboren, startete ihre Karriere als Todesanzeigentexterin in Buenos Aires, war in den 90er-Jahren als Journalistin erfolgreich und zählte als Startup-Managerin zur Medien-Avantgarde der ersten Generation der Digitalwirtschaft. 2011 wurde sie durch ihren ersten humorvollen Digitalisierungsratgeber „E-Mail-macht dumm, krank und arm“ zur Digital-Detox-Pionierin.

Wie Screen-Life-Balance erfolgreich funktioniert, lebt die leidenschaftliche Digitalisierungsexpertin vor: Anitra meditiert und programmiert, sie arbeitet maximal digitalisiert und lebt maximal genussvoll ohne Uhr in der Schweiz – Zeit ist ihre Rolex.


Screen-Life-Balance

in 15 MINUTEN

HÄTTEST DU GERNE WENIGER HANDYZEIT, DAFÜR MEHR ERFOLG & LEBENSGENUSS?

dein kostenfreier digital-detox-booster: crashkurs SCREEN-LIFE-BALANCE IN 15 MINUTEN

Wenn du nur einen meiner Tipps umsetzt, wirst du täglich 30 Minuten Zeit gewinnen. Das sind 11 Lebensgenusstage à 16 Stunden binnen 12 Monaten oder satte 22 Arbeitstage à 8 Stunden Produktivitätsgewinn. Wie klingt das? Wärst du gerne entspannter und erfolgreicher? Fang gleich damit an! 

Success message!
Warning message!
Error message!