60: Handy Detox? One Sec App: Die beste Digital-Detox-App, um Handyzeit, Social-Media-Zeit und Bildschirmzeit zu reduzieren

22/08/2023  
Hier publiziert Bestseller-autorin 
Anitra Eggler
Ich duze meine leser*INNEN seit 12/2021. Ältere texte und Pressetexte sind per sie. Ich gendere stets in Gedanken, 
Im text seltener – Lesefluss sticht. Meine Zuneigung gilt allen Menschen. Hauptsache: Mensch. 

Diese Podcast- & Videocast-Folge ist eine Ode an One Sec: Diese App ist so gut, dass sie heiliggesprochen werden sollte. Warum das? Die One Sec App schafft es, wie keine andere, digitale Gewohnheiten zu ändern, dir digitale Kontrolle, Fokus und Lebenszeit zu schenken. In harten Zahlen vom Max-Planck-Institut und der Uni Heidelberg: Die Nutzung von digitalen Zeiträubern um 57 % zu reduzieren. Wie das? Durch das einfache Verzögern des Öffnens von digitalen Dopamindealern, aka, deinen Lieblingsablenker-Apps. Die paar Sekunden länger, schenken dir Zeit, um einmal tief durchzuatmen. Das wirkt lebensverlängernd. Die Wartezeit schafft es, den digitalen Dopaminhunger vergehen zu lassen. Klingt unglaublich? Ist unglaublich und definitiv die beste Digital-Detox-App, die ich seit 2010 getestet habe. Probier sie aus! Die One Sec App ist made in Germany, gräbt keine Daten ab und wirkt auf spaßvolle Weise gegen Handysucht, Social-Media-Sucht, Mail-Checkeritis und was einen sonst noch im Übermaß digital anfixt #Erwachseneninhalte #Games #Börse etc. pp. 

Ich bin so begeistert von der One Sec App, dass ich mir subito die Lebenslizenz für 29,90 Euro gekauft habe. Stand heute kostet das Monatsabo 1.99 Euro, Jahresabo 9,99 Euro und das Familienabo 17,99 Euro pro Jahr. App StoreGoogle StoreOne Sec Website

P.S. Installiere dir auch gleich die Browser-Extension!

VIDEOCAST: ONE SEC – DIE BESTE APP GEGEN DIGITALES DADDELN, SOCIAL-MEDIA- UND HANDYSUCHT


PODCAST: ONE SEC – DIE BESTE APP GEGEN DIGITALES DADDELN, SOCIAL-MEDIA- UND HANDYSUCHT

 Die Screen-Life-Balance deiner Mitmenschen ist erfolgsentscheidend für deine eigene. Abonniere den Podcast und empfehle weiter. Auch eine 5-Sterne-Bewertung macht ihn sichtbarer. Damit stärkst du nicht nur deine eigene Screen-Life-Balance, sondern auch die deiner Mitmenschen. So entsteht ein Schneeballeffekt, der allen hilft, Screen-Life-Balance zu finden und zu halten. Danke für deinen Beitrag!

möchtest du jeden mittwoch

einen screen-life-balance-tipp?

OMMMline ist das neue Online – Anitras Pod- & Videocast erscheint jeden Mittwoch. Hol dir Impulse für entspanntes Leben und smartes Arbeiten in deine Mailbox.

mit natürlicher Intelligenz von europäischer Menschenhand gemacht.

Spamschutz via invisible reCAPTCHA: es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.

Digital-Detox- & Handy-Detox-Apps: Warum viele MIST SIND

In den über 10 Jahren als Digital-Detox-Pionierin viele Digital-Detox- und Handy-Detox-Apps ausprobiert. Nur wenige haben mich überzeugt. Die allerwenigsten habe ich länger als ein paar Minuten benutzt.

Warum sind so viele Digital-Detox-Apps Mist? Viele Handy-Detox-Apps waren irgendwie bemüht, manche waren ganz ok und nur ganz wenige paar Apps waren so gut wie z.B. die Forest-App, dass ich sie gerne auch in meinem Pod- & Videocast ausführlich empfehle

Die Digital-Detox-App, die der Umwelt hilft: Forest-App

Die Forest App ist so gut, weil sie Digital Detox gameifiziert. Für Fokuszeit und Auszeit wirst du mit dem Wachsen von digitalen Bäumen und Pflanzen belohnt. Hast du eine bestimmte Zahl erreicht, pflanzen die App-Betreiber einen Baum in der echten Welt. Das ist Greenwashing, wie ich es mag. 

Die Forest-App zählt seit  Jahren zu den erfolgreichsten Handy-Detox-Apps für alle Altersklassen. Warum? Weil die spielerische Mechanik genau diesselbe Abhänigkeit erzielt, wie all die Apps, die uns digital dazu verführen, so viel unnötige Lebenszeit digital zu verdaddeln. 

Digital-Detox und Handy-Detox muss Spaß machen

Mit der Forest-App macht Handy-Detox Spaß. Genau das macht die App so erfolgreich und empfehlenswert. Und genau das ist der Grund, warum so viele andere Digital-Detox-Apps scheitern. 

Die meisten Handy-Detox-Apps, die dich vor impulsiven digitalem, reflexhaften Verhalten schützen wollen, erheben den Zeigefinger oder sind langweilig, oder zu technisch oder zu pädagogisch. 

Die meisten Digital-Detox-Apps machen keinen Spaß.

Das ist ein Killer für die Anwendung. Man merkt sofort, wenn Digital-Detox-Apps von Leuten entwickelt wurden, die es auch wissenschaftlich besonders korrekt machen möchte. Da tauchen dann Neurowissenschaftler und Verhaltenspsychologen auf, die ihren erhobenen Zeigefinger unterm Tisch verstecken, während sie betont gewaltfrei mit den Usern kommunizieren.  

Bei einigen Handy-Detox-Apps merkt man auch, dass sie von Leuten entwickelt wurden, die selbst keine digitales Insta-, Facebook, TikTok oder Pornoproblem haben. Geschweige denn, diese Medien jemals genutzt hätten. 

Vorsicht, Datenbagger: Handy-Detox-Apps sehen alles 

Ach ja, und dann gibt es noch die Digital-Detox- und Handy-Detox-Datenbagger-Apps, von zweifelhafter Herkunft. Die will man natürlich auch nicht mit den eigenen Daten füttern. Digital-Detox- und Handy-Detox-Apps sehen alles, was du tust. Das muss sein, damit sie dich bei deinem Handy-Detox unterstützen können.

 Demenstprechend groß und umfangreich ist die Datenmenge und der Zugang zu deinem Nutzerverhalten, das du gewähren musst, damit die Handy-Digital-Detox-App tut, was sie soll: dich effzienzt dabei zu unterstützen, dass du den Teil deiner Handyzeit eliminierst, der unter Daddeln und unbewusster Lebenszeitverlust fällt.

So. Und jetzt kommt eine App, die ändert alles.   

Fanfaren! Tusch! Engelschöre!   

One-Sec-App: Die beste Digital-Detox-App der WWWelt 

Auf die Gefahr hin, dass du nie wieder zurückkommst auf diese Seite: Bitte lade dir die one sec App runter. Empfehle sie weiter. Wenn du Lehrer bist oder Lehrer kennst: Präsentiere die App deinen Schülern! Empfehle sie im Elternabend! Wenn du Bürokrieger bist, mach ein Meeting zum Thema! 

Die beste Digtial-Detox-App: One-Sec-App-Tipp von Anitra Eggler

Für Lehrer, Schüler, Eltern: One-Sec-App macht Schule

Leute, diese App verändert unser aller digital Leben und gibt uns die Kontrolle über Zeit, Fokus und Aufmerksamkeit zurück. Und das bei maximalem Spaß- und Datenschutzfaktor. 

Der Oberknaller: One-Sec-App ist made in Germany. Von einem Jungmann gemacht, der genau weiß, was digitales Dopamin mit dem Belohnungszentrum, der Impulskontrolle, dem Scrollverhalten, dem Fokus, der Konzentrationsfähigkeit, der Produktuvitität und in Summe mit der Lebenszeit und dem Lebenszeitgenuss macht. 

One-Sec-App: 1A-Datenschutz aus Deutschland

Frederik Riedel programmiert Apps seit er 15 ist. Stand heute ist der Berliner 28 Jahre jung und hat, wen wundert es, bereits mehrfach Apple-Stipendien gewonnen. Ein echter Powermann, eine IT-Granate, ein Überzeugungstäter. Einer, der Apps programmiert, die er selber nutzen würde.

Und genau das ist das Erfolgsrezept von one sec. Diese App hat einer gemacht, der genau weiß, wie wir uns alle fühlen, wenn wir impulsmäßig zum Handy greifen, um nur mal kurz zu checken, ob die InstaWelt immer noch so schöngefiltert ist wie vor 5 Minuten. Dasselbe gilt für impuls Mailchecken oder Wetterappchecken. Alles! 

Digital Detox für den Eigenbedarf programmiert

Riedel hatte eines Tages keine Bock mehr, seine Konzentration, Leistungsfähigkeit und Lebenszeit an digitales Daddeln zu verlieren, recherchierte die Gründe, schlaute sich verhaltenspsychologisch auf, kombinierte das ganze mit ein bisschen Augenzwinkern und Gameification und so entstand one sec. 

Destruktive digitale Gewohnheiten langfristig ändern

Die App behandelt nicht nur die Symptome und hilft dir eine Zeit lang konzentriert zu bleiben oder eine App zu blocken, die App kuriert das Problem und moderiert eine Gewohnheits- und Verhaltensänderung, dir dir langfristig hilft, digitale Dopamin, Handy, Social-Media und was auch immer deine digitale Sucht ist (Spiele, Porno, Finanzen, Shopping) im Griff zu haben.

10.000de 5-Sterne-Bewertungen in den App-Stores

Das finde nicht nur ich richtig klasse, sondern Zehntausende andere Handynutzer auf der Suche nach Handy-Detox auch.

Die App war im Juli App des Tages bei Apple, hat über 20.000 5-Sterne-Bewertungen in den Appstores und das in kürzester Zeit. Ist auch kein Wunder. Sie wirkt. Macht Spaß und punktet mit maximalem Datenschutz, weil deine Daten schlicht und ergreifend bei dir bleiben, wurde mehrfach von Apple, Times, Time Magazine und vielen andere A- Medien vorgestellt. Das schaffen die wenigsten Apps aus deutschsprachigen Landen. Frederik Reidel kann man einfach nur zurufen: Bravo, Frederik, mach einfach weiter und werde nie gierig. Den Rat hat mir mal ein Verleger gegeben. Befolge ich heute noch.

Die einfach Idee hinter der One-Sec-Detox-Handy-App

Die digitale Dopaminsucht unter der wir inzwischen alle leiden, will durch digitale Dopaminkicks befriedigt werden, deshalb müssen wir alle paar Minuten fast zwanghaft was checken. 

Hier setzt die App an: Sie hilft dir, reflexhaftes Verhalten und reflexhafte destruktive digitale Gewohnheiten zu erkennen und zu durchbrechen, in dem sie das Öffen der App verzögert, ganz gleich ob das Insta ist oder deine Mails, eine Börsenseite oder eine Pornoseite, WhatsApp, Tinder oder die WetterApp.

Was ist dein digitales Daddel-Gift?

Jeder von uns hat sein eigenes digitales Gift. Du kennst es besser als jeder andere.

Wenn du länger warten musst, verliert dein Gehirn das Interesse an diesen destruktriven kurzfristigen Dopaminschüben. Die digitale Dopamingier verschwindet, wie sie gekommen ist. Wie geil ist das? Sehr geil.

One sec ist viel mehr als eine weitere Fokus-App für mehr als nur kurzfristige Produktivität, Qualitytime etc.  

Viele Apps und Tools blockieren soziale Medien für eine bestimmte Zeit, damit Du Dich besser konzentrieren kannst. 

Das mag zwar Deine Produktivität kurzzeitig erhöhen, aber das eigentliche Problem – deinen Drang, Apps und Websites zu checken, um einen Dopaminschub zu erhalten – bleibt bestehen.

Effektiv und kreativ: ONE SEC App konfigurieren

Das ändert one sec und bietet in der Pro-Version auch kreative Alternativen an.

Die Wirksamkeit von one sec wurde übrigens in einer anerkannten wissenschaftlichen Studie mit dem Max Planck Institut und der Universität Heidelberg bestätigt: Die App-Nutzung sinkt um 57%.

Machen wir mal eine ganz konservative Rechnung: Wenn du eine Stunde am Tag sinnlos surfst und das tun die meisten von uns, gewinnst du mit der one sec App täglich locker 30 Minuten am Tag. Das macht auf ein Jahr gerechnet einen Lebenszeitgewinn von satten 22 Tagen à 16 Wachstunden. Wie klingt das? 

Das ist ein Grund, warum du one sec sofort ausprobieren solltest. 

Maximaler Lebenszeitgewinn für 29.90 EURO

Mach es wie ich. Lade dir die Lebenszeitlizenz runter, kostet 29.90 Euro. Damit unterstützt du einen herausragenden deutschen Programmierer (ich betone die Herkunft ausnahmsweise, weil wir deutschsprachigen Länder auf dem internationalen App-Markt keine große Innovatorenrolle spielen) und garantierst dir, dass du ein Leben lang eine App hast, die wie keine andere deine digitalen Gewohnheiten optimiert. Eine Familienversion gibt es auch. Und die Browser-Extension für den Browser deines Vertrauens lädst du dir am besten auch gleich runter. 

Der Rest ist simpel, du brauchst ca. 3 Minuten für das Setup. 

Die App funktioniert über einfache Automatisierungsmechanismen am Handy. Wenn du das einmal für eine Seite eingestellt hast, gehen die anderen fast von selbst.

Du stellst ein, dass wenn du z.B. Facebook öffnest, sich one sec öffnet. Du kannst das für alle Inhalte machen, bei denen du das Gefühl hast, sie haben Zeit- und Fokusräuberpotenzial. 

Ich habe es z.B. auch bei Mails eingestellt, ich kenne Leute die checken so oft am Tag die Wetterapp, dass sie es auch dafür bräuchten

Und das passiert dann?

Willkommen in deinem Digital-Detox-Möglichkeitsraum

one sec verzögert den App-Start mit einer Atemübung. Bittet dich, einmal tief durchzuatmen und fragt dich dann, ob du die App wirklich öffnen möchtest. 

Man kann einstellen, dass man den Grund angibt, Reflex oder Reflexion, das ist witzig gemacht mit Emojis. Man kann auch eigene Intentionen ergänzen, ich habe z.B. E-Mail-Öffnungszeit ergänzt bei meinen Mails. 

Psycho-Coaching, das Spaß macht, inklusive

Mann kann statt der App direkt im screen von one sec ein Mini-Tagebuch öffnen und Fragen dazu beantworten, wie man sich gerade fühlt, wofür man dankbar ist etc. Großartig. Psychologisch smart, total sympathisch rübergebracht, Reflexion statt Reflex. Geil! Bäm!

Das finde ich so genial, die App vereint wirklich alles, was ich an harten und soften Digital-Detox Tipps und Tricks kenne, in einer einfachen App, die einen genau dort abholt, wo man individuell ist. 

Und plötzlich atmet dein Smartphone

Atemübung klingt jetzt vielleicht ein bisschen unspannend. Die App setzte das hervorragend um. Mit ein bisschen Vibration und einer simplen guten Animation hat man wirklich kurzzeitig das Gefühl, das Handy würde mit einem einmal tief durchatmen.  

Damit das nicht langweilig wird, gibt es über ein Dutzend andere Animationen und Kniffe, die man machen muss, um überhaupt zu dem Screen zu kommen, auf dem man entscheiden muss, was man mit dem Möglichkeitsraum tut, der sich geöffnet hat, sobald man, diesen minimalen Raum, der zwischen Reiz und Reaktion liegt, betreten hat. 

Frei nach Viktor Frankl, liegt genau in diesem Raum unser Wachstum und unsere Freiheit. Ich stimme vorbehaltlos zu. 

Die One Sec App nervt und tut dabei unglaublich gut

Diesen Raum gestaltet die App maximal intuitiv und kreativ und spielerisch und so sympathisch, dass der Dopaminjunkie zwar total genervt ist, davon, dass der Dopaminkick verzögert wird, gleichzeitig wird er so gut unterhalten, abgelenkt und das Suchtverhalten sympathisch, zeigefingerfrei gespiegelt, dass man die Kraft und die Lust und die Disziplin bekommt, selbst zu sagen: Och, ich möchte jetzt doch nicht Instagram öffnen, wenn die paar Sekunden Verlängerung des Möglichkeitsraums zu Ende sind und man auf den Entscheidungsscreen start, wie auf eine digitale Himmelhölletür und es sich dann freiwillig überlegt, zurück zur Erde, zur echten Welt zurückzukehren. 

Digitales Dopamin: Die Lust vergeht binnen Sekunden

Das ist der Moment, indem du einen destruktive Gewohnheit durchbrichst. Und genau das schafft die one sec App wie keine andere die ich kenne: Wenn Du länger warten musst, bis sich sozialen Medien öffnen, verliert Dein Gehirn das Interesse an diesen (destruktiven) kurzfristigen Dopaminschüben. Je häufiger das passiert, desto mehr entwöhnst du dein Gehirn von seiner digitalen Dopaminsucht.

Das Muskelgedächtnis deines Handydaumens

Paul Hofmann von fluter.de hat das in seiner Rezension, einer Hymne auf die App, so treffend beschrieben: one sec App ist es gelungen, das Muskelgedächtnis meines Daumens zu überschreiben. Hofmann hat mit es mit der one sec App geschafft seine von Instagram-Checks von alle 24 Minuten auf eine Insta-Dosis am Tag zu reduzieren.  

Gleich, was dein digitales Gift ist, die one sec App gibt dir die Kontrolle über deine Aufmerksamkeit und deine Lebenszeit zurück. 

Mails, Messenger, Social-Media, Webseiten: Browser-Extension inklusive

Ich habe das bei mir so eingestellt, dass one sec bei einem Dutzend dingen anspringt, dich ich täglich mache. Einfach, um achtsamer zu werden und zu hinterfragen, ob ich eine echte Intention habe oder einem Impuls folge oder Langeweile etc. ich a) nach meiner Intention gefragt werde und sich die Verzögerungsanimationen sich abwechseln. 

Besonders klasse finde ich die Animation, die die Kamera aktiviert und man sich selbst ins Gesicht blickt, während der digitale Atemzug läuft. Stelle ich mir besonders wirksam bei Pornoseiten oder Dating-Apps vor. 

Oder der sich bewegende Kreis, dem man mit dem Finger folgen muss. Das wirkt sicher hervorragend, wenn man nach einigen Gläschen glaubt, es sei eine hervorragende Idee, Ex-Partner zu kontaktieren. 

Besonders klasse ist, dass one sec dir eine wunderbare Statistik liefert, wie oft du am Tag versucht hast, diverse Seiten und Apps zu öffnen und wie oft du es nicht getan hast und wie viel Zeit du deshalb gespart hast. 

Kosten der one sec App

Stand August 2023

 1.99 / Monat 

9.99 / Jahr 

19.99 / Jahr Familie 

29.90 Einmalkauf mit Lebenslizenz 


Starte eine Digital-Detox-Challenge

Hol dir 30 Digital-Detox-Tipps mit Sofortwirkung

Klicken & runterladen: Deine Digital-Detox-Challenge-Vorlagen

Weitere Screen-Life-Balance Tipps für dich

Trag dich auf meiner superuser:innen-liste ein

3 kostenfreie webinare/jahr

EDITION 2023

3-mal im jahr schenke ich dir digitalisierungs-, KI- & digital-detox-wissen

Meine Superuser*innen lade ich 3 x pro Jahr zu einem Webinar live in mein Homestudio ein.

Auf die Agenda setze ich top aktuelle Digitalisierungs-, KI- und Digital-Detox-Themen.

---

Nächstes Webinar: 11. April 2024 um 16:30 Uhr

ki-revolution: unterschätzte erfolgsfaktoren

Dauer: 60 Minuten mit Q&A

---

trag dich HIER in meine superuser:innen-liste ein, dann erhältst du CA. 14 tage vor jedem kostenfreien webinar eine einladung

digital-detox-pionierin

Anitra eggler

Anitra Eggler ist Web-Veteranin und Digital-Detox-Pionierin, sie bringt Menschen und Unternehmen in Screen-Life-Balance. Der ORF bezeichnet die Digitalisierungsexpertin als „die gefragteste weibliche Stimme zur Digitalisierung“, ihre Mutter nennt sie „Fräulein Fröhlich“. Anitras Auftritte als Keynote Speakerin, ihre Bürokrieger*innen-Bootcamps und Bücher haben bereits über 250.000 Menschen begeistert und humorvoll digitaltherapiert.

Anitra wurde 1973 in Karlsruhe geboren, startete ihre Karriere als Todesanzeigentexterin in Buenos Aires, war in den 90er-Jahren als Journalistin erfolgreich und zählte als Startup-Managerin zur Medien-Avantgarde der ersten Generation der Digitalwirtschaft. 2011 wurde sie durch ihren ersten humorvollen Digitalisierungsratgeber „E-Mail-macht dumm, krank und arm“ zur Digital-Detox-Pionierin.

Wie Screen-Life-Balance erfolgreich funktioniert, lebt die leidenschaftliche Digitalisierungsexpertin vor: Anitra meditiert und programmiert, sie arbeitet maximal digitalisiert und lebt maximal genussvoll ohne Uhr in der Schweiz – Zeit ist ihre Rolex.


Screen-Life-Balance

in 15 MINUTEN

HÄTTEST DU GERNE WENIGER HANDYZEIT, DAFÜR MEHR ERFOLG & LEBENSGENUSS?

dein kostenfreier digital-detox-booster: crashkurs SCREEN-LIFE-BALANCE IN 15 MINUTEN

Wenn du nur einen meiner Tipps umsetzt, wirst du täglich 30 Minuten Zeit gewinnen. Das sind 11 Lebensgenusstage à 16 Stunden binnen 12 Monaten oder satte 22 Arbeitstage à 8 Stunden Produktivitätsgewinn. Wie klingt das? Wärst du gerne entspannter und erfolgreicher? Fang gleich damit an! 

Success message!
Warning message!
Error message!