53: Digital Detox im Urlaub: Kreative Ideen für die ganze Familie

03/07/2023  
Hier publiziert Bestseller-autorin 
Anitra Eggler
Ich duze meine leser*INNEN seit 12/2021. Ältere texte und Pressetexte sind per sie. Ich gendere stets in Gedanken, 
Im text seltener – Lesefluss sticht. Meine Zuneigung gilt allen Menschen. Hauptsache: Mensch. 

Möchtest du den Sommerurlaub nutzen, um auch digital ein bisschen abzuschalten? Das ist einfacher als du denkst oder vielleicht sogar befürchtest: Digital Detox fällt im Urlaub leichter als im Alltag. Hier sind kreative Ideen, die deinen Urlaubsgenuss steigern und dich dein Handy vergessen lassen. Probier das unbedingt aus. Köstlicher Nebeneffekt: Wer digital im Urlaub abschaltet, lädt seinen Lebensakku doppelt und dreifach auf – und ist nach dem Urlaub länger weniger gestresst als Smartphone-Zombies, die einen weißen Abdruck in Smartphonegröße auf dem Brustbein haben, weil sie ständig scrollend am Selfie-Strand lagen. 

VIDEOCAST: digital detox im Urlaub


PODCAST: Digital detox im urlaub

 Die Screen-Life-Balance deiner Mitmenschen ist erfolgsentscheidend für deine eigene. Abonniere den Podcast und empfehle weiter. Auch eine 5-Sterne-Bewertung macht ihn sichtbarer. Damit stärkst du nicht nur deine eigene Screen-Life-Balance, sondern auch die deiner Mitmenschen. So entsteht ein Schneeballeffekt, der allen hilft, Screen-Life-Balance zu finden und zu halten. Danke für deinen Beitrag!

möchtest du jeden mittwoch

einen screen-life-balance-tipp?

OMMMline ist das neue Online – Anitras Pod- & Videocast erscheint jeden Mittwoch. Hol dir Impulse für entspanntes Leben und smartes Arbeiten in deine Mailbox.

mit natürlicher Intelligenz von europäischer Menschenhand gemacht.

Spamschutz via invisible reCAPTCHA: es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.


Digital Detox im Urlaub: Kreative Tipps und Tricks für Berufstätige und Familien

Du kennst es sicherlich: Der Urlaub naht, die Vorfreude steigt, aber das Smartphone und der Laptop sind immer noch an deiner Seite. Du fragst dich vielleicht: Wie schaffe ich es, im Urlaub wirklich abzuschalten? Hier sind einige kreative Digital-Detox-Ideen, die dir helfen können, eine technologiefreie Erholung zu erleben.

Digital Detox im Urlaub: Warum ist es so wichtig?

In der heutigen digitalisierten Welt sind wir ständig online, ständig erreichbar und häufig abgelenkt. Der ständige Druck, auf dem Laufenden zu bleiben und zu reagieren, kann stressig sein. Ein Digital Detox im Urlaub kann dir dabei helfen, diesen Druck zu reduzieren und deinen Lebensakku aufzutanken.

Bereite dich auf deinen Digital Detox im Urlaub vor

Bevor du in den Urlaub fährst, teile deinen Kollegen, Freunden und Familie mit, dass du eine digitale Auszeit planst. Richte deine automatische Abwesenheitsbenachrichtigung auf allen Kanälen ein. Damit dir das richtig gut gelingt, hör, sieh oder lies meine Podcast-Folge zum Thema „kreative Abwesenheitsnotizen“


Digital Detox im Urlaub: 20 kreative Ideen


1. Die Forest-App-Challenge für Familie & Kollegen

Screenshot der Forest App

Nutze die Forest-App, um euch als Familie für gemeinsame Offline-Zeit zu belohnen. Dazu gibt es eine eigene Podcast-Folge mit Anleitung für eine Urlaubs-Challenge mit der Forest-App. Kannst du auch mit deinen Kollegen machen. Wirkt garantiert!


2. Das Handy aus dem Schlafzimmer verbannen

Lade dein Handy nicht neben dem Bett, sondern zum Beispiel im Badezimmer oder im Flur – egal wo, Hauptsache nicht neben dem Bett.


3. Starte jeden Urlaubstag mit 60 Minuten Offtime

Starte deinen Tag im Handy-Nicht-Stören-Modus und antworte die erste Stunde nicht auf Nachrichten.


4. Sport und Meditation ohne App

Probiere Sport und Meditation ohne die Hilfe von Apps. Entdecke beim Joggen, wie befreiend es ist, ganz offline zu sein. Meine liebsten Meditation-Apps und meine Lieblingsinhalte auf Insighttimer findest du hier.


5. Schnitzeljagd mit Karte und Kompass

Organisiere eine Schnitzeljagd ohne digitale Unterstützung. Manchmal gleicht es einer Schnitzeljagd, wenn du ohne Navi und Maps versuchst, den Weg zu finden. Mach das ganz bewusst. Fragt Menschen nach dem Weg und verzichte dabei auf digitale Hilfsmittel.


6. Zelten und die Umgebung erkunden

Ich liebe die kreativen Wohnmöglichkeiten, die man heutzutage z. B. via Airbnb buchen kann. Miete doch einfach mal ein Baumhaus oder ein Hausboot oder bleib daheim und erkunde die Gegend zu Fuß oder mit dem Fahrrad nur mit Karten und Kompass. 


7. Beobachte Smartphone-Zombies

Vögel beobachten war gestern. Smartphone-Zombies sind viel spannender. Verbringt einen Tag mit ganz viel Offtime und beobachtet andere Menschen, die ständig am Handy sind. Beobachtet, wie sie Selfies machen und wie sie aussehen, wenn sie scrollend am Strand liegen. Sehen diese Menschen entspannt und glücklich aus? Diskutiert in der Familie, ob ihr auch so sein möchtet.

Zu diesem Tipp gibt es eine eigene Podcast-Folge


8. Ein tägliches Fotobudget und ein Video-Projekt

Statt unzählige Fotos und Videos zu machen, legt ein tägliches Fotobudget fest. Wie wäre es mit 3 Fotos/Videos pro Nase? Entscheidet nach dem Abendessen gemeinsam, welches das Bild oder Video des Tages wird. Ah, Thema essen! Im Urlaub bekommen Handys Tischverbot beim Essen. Und Foodporn gibt es auch keinen. 

Zum Thema: Kamera aus, Leben an gibt es eine eigene Podcast-Folge


9. Malen statt Fotografieren

Erstellt ein gemeinsames Notizbuch mit Zeichnungen eures Urlaubs anstelle von Fotos. Klebt Eintrittkarten rein. Trocknet Pflanzen. Lasst fremde Menschen gute Wünsche reinschreiben. Klaut Bierdeckel. Kauft Postkarten. Kurz: Tut einfach all das, was wir früher gemacht haben, wenn wir ein Urlaubserinnerungsbuch machen wollten.


10. Braindump gegen Sorgen

Wenn du im Urlaub nicht abschalten kannst, schreibe deine Sorgen und Gedanken einfach auf, um den Kopf freizubekommen. Hier eine Anleitung für deinen Braindump.


11. Lagerfeuer-Abende und Stromentzug Deluxe

Verbringe ganz bewusst Tage und Nächte ohne Strom. Koche auf Feuer oder iss kalt. Mach Nachtwanderungen mit Taschenlampe. Mach ein Lagerfeuer, erzählt Gruselgeschichten und Witze und spielt Kindheitsspiele wie „Stille Post“, „Wahrheit oder Pflicht“ oder mal ne Runde Falschendrehen – wenn es die Gesellschaft erlaubt ;-).

Ich gehe dieses Jahr auf eine Offline-Insel. Strom gibt es nur 2 Stunden am Tag – nachts. 


12. Musizieren und Singen

Das habe ich früher geliebt. Meine Jugendfreundin Sylvia konnte hervorragend Gitarre spielen. Wir haben Nächte damit verbracht, zu singen. Spiele Gitarre oder ein anderes Instrument und singt zusammen. Musik drückt aus, was das Herz manchmal nicht sagen kann. Musik ist meine Katharsis und die tut immer wieder soooooo gut!


13. Brettspiele, Würfelspiele und Backgammon

Spiele Brettspiele mit der Familie. Die Klassiker machen heute noch genauso so viel Spaß wie damals. Kartenspiele sind auch prima. Mit der Familie einer Freundin habe ich früher gerne Doppelkopf gespielt. Würfen ist auch klasse. Meine Nachbarn in der Schweiz machen das ganz oft. Ich selbst mag besonders gerne Backgammon. Ich bin früher nie ohne mein Reise-Backgammon verreist. Meine beste Freundin und ich haben unzählige Sommertage lang Backgammon gespielt. Falls du jetzt denkst: Och, das ist aber ein echt altmodischer Tipp. Ja. Und? Analog ist das neue Bio!


14. Nimm dir Zeit für das, was du gerne tust

Nutze die Urlaubszeit, um Dinge zu tun, für die du sonst keine Zeit hast. Ich habe mal einen ganzen Toskana-Urlaub lang das „Genial Italienisch“-Kochbuch von Jamie Oliver durchgekocht. Meine beste Freundin hat parallel dazu den ganzen Tag lang gezeichnet.

Im Urlaub lerne ich auch gerne neue Sport-, Meditations- oder Mentaltrainingsarten. Und von neuen Wellness-Anwendungen kann ich nie genug bekommen – sie müssen auch gar nicht neu sein, Hauptsache Massage. Dieses Jahr freue ich mich auf eine Kundalini-Yoga-Woche und ein paar Einblicke in Mantras und Astrologie – muss der KI was ganz Archaisches entgegensetzen.


15. Briefe und Postkarten schreiben

Digital Detox im Urlaub: Anitra Eggler Podcast Folge 53

Das habe ich mir auch für dieses Jahr wieder vorgenommen. Überrasche Freunde und Verwandte mit handgeschriebenen Briefen und Postkarten. Manche Kinder werden überrascht sein, dass man Postkarten nicht an E-Mail-Adressen sendet ;-).


16. Inhalte in Slowmotion, Bücher, Zeitungen und Zeitschriften lesen

Bücher, die dich dein Handy vergessen lassen

Verzichte auf Social Media und lies stattdessen Zeitungen oder Zeitschriften. Verzichte auf Netflix, lies spannende Bücher. Hier habe ich 10 Buchtipps für dich, die dich dein Handy vergessen lassen. Genieße analoge Inhalte und genieße, wie du dabei entschleunigst. 


17. Kindheitserinnerungen aufleben lassen

Verbringt einen Tag wie in deiner Kindheit. Geht ins Freibad oder an einen See, esst euer Lieblingseis aus Kindertagen und trinkt nostalgische Getränke. Ich denke dabei an Waldmeisterschorle oder Himbeerkracherl und Eis am Stiel. Viel Eis am Stiel! 


18. Ausflüge in das Museum deiner Erinnerung  

Besuche Orte deiner Kindheit und tu das ohne Handy. Geh zum Beispiel in einen Freizeitpark, einen Märchenwald oder ein Schloss und erlebe das Ganze im Jetzt und in deiner Kindheitserinnerung. Besuche dich quasi selbst und das ganz ohne Handy. 


19. Treibholztage in der Wasserhängematte

Verbringt einen ganzen Tag am See, so wie ich meine Digital-Detox-„Treibholztage“. Ich floate im Sommer am liebsten auf einer Wasserhängematte, unten im Bild. Diese Wasserhängematten sind der absolute Chill-out-Booster und brauchen fast keinen Platz im Gepäck.

Digital Detox im Urlaub: Anitra Eggler Podcast Folge 53

Ich habe Wasserhängematten schon mehrfach in meinem Freundeskreis verschenkt. Auch im Pool eine Wonne. Ich kaufe die Wasserhängematten im Zweierpack via Amazon [Affiliate-Link]. Ist nicht regional produziert, ist mir bewusst, bin dennoch ein guter Mensch ;-).


20. DIGITAL DETOX ALS URLAUBSGENUSS ERLEBEN

Ich hoffe, diese kreativen Digital-Detox-Ideen schenken dir mehr Urlaubsgenuss und Erholung. Letzter Tipp: Sieh Digital Detox nicht als Einschränkung, sondern als Chance, deine Gewohnheiten zu überdenken und vielleicht sogar neue, gesündere zu etablieren. Du wirst überrascht sein, wie viel freie Lebensgenusszeit du plötzlich hast, wenn du nicht ständig am Handy hängst. Plus: Deine Urlaubserholung wird eine ganz neue Qualität haben, die viel länger hält. 


Digital gestresst?  

Hol dir 30 Digital-Detox-Tipps mit Sofortwirkung

Klicken & runterladen: Deine Digital-Detox-Challenge-Vorlagen

Weitere Screen-Life-Balance Tipps für dich

Trag dich auf meiner superuser:innen-liste ein

3 kostenfreie webinare/jahr

EDITION 2023

3-mal im jahr schenke ich dir digitalisierungs-, KI- & digital-detox-wissen

Meine Superuser*innen lade ich 3 x pro Jahr zu einem Webinar live in mein Homestudio ein.

Auf die Agenda setze ich top aktuelle Digitalisierungs-, KI- und Digital-Detox-Themen.

---

Nächstes Webinar: 11. April 2024 um 16:30 Uhr

ki-revolution: unterschätzte erfolgsfaktoren

Dauer: 60 Minuten mit Q&A

---

trag dich HIER in meine superuser:innen-liste ein, dann erhältst du CA. 14 tage vor jedem kostenfreien webinar eine einladung

digital-detox-pionierin

Anitra eggler

Anitra Eggler ist Web-Veteranin und Digital-Detox-Pionierin, sie bringt Menschen und Unternehmen in Screen-Life-Balance. Der ORF bezeichnet die Digitalisierungsexpertin als „die gefragteste weibliche Stimme zur Digitalisierung“, ihre Mutter nennt sie „Fräulein Fröhlich“. Anitras Auftritte als Keynote Speakerin, ihre Bürokrieger*innen-Bootcamps und Bücher haben bereits über 250.000 Menschen begeistert und humorvoll digitaltherapiert.

Anitra wurde 1973 in Karlsruhe geboren, startete ihre Karriere als Todesanzeigentexterin in Buenos Aires, war in den 90er-Jahren als Journalistin erfolgreich und zählte als Startup-Managerin zur Medien-Avantgarde der ersten Generation der Digitalwirtschaft. 2011 wurde sie durch ihren ersten humorvollen Digitalisierungsratgeber „E-Mail-macht dumm, krank und arm“ zur Digital-Detox-Pionierin.

Wie Screen-Life-Balance erfolgreich funktioniert, lebt die leidenschaftliche Digitalisierungsexpertin vor: Anitra meditiert und programmiert, sie arbeitet maximal digitalisiert und lebt maximal genussvoll ohne Uhr in der Schweiz – Zeit ist ihre Rolex.


Screen-Life-Balance

in 15 MINUTEN

HÄTTEST DU GERNE WENIGER HANDYZEIT, DAFÜR MEHR ERFOLG & LEBENSGENUSS?

dein kostenfreier digital-detox-booster: crashkurs SCREEN-LIFE-BALANCE IN 15 MINUTEN

Wenn du nur einen meiner Tipps umsetzt, wirst du täglich 30 Minuten Zeit gewinnen. Das sind 11 Lebensgenusstage à 16 Stunden binnen 12 Monaten oder satte 22 Arbeitstage à 8 Stunden Produktivitätsgewinn. Wie klingt das? Wärst du gerne entspannter und erfolgreicher? Fang gleich damit an!